Gemeinsam mehr erreichen

Seit 1991 nach historischem Vorbild aufgebauter historischer Dreiseithof mit mehreren Nebengebäuden. 

Öffnungszeiten

MAI - OKTOBER 2020 bis auf weiteres 
SA - SO 10-17 Uhr

*** Ausserhalb gerne nach Vereinbarung ***

Mit der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung 
des Landes Brandenburgs vom 17.04.2020 (SARS-CoV-2-EindV)
haben wir unter den Auflagen das Museum 
für sie ab dem 1.MAI geöffnet

Auf gute Zusammenarbeit

Er ist seit Jahren Anziehungspunkt für Tausende von Besuchern. Vor allem die “Städter” aus Berlin, Dresden, Potsdam und Leipzig begeben sich gern auf die Spuren bäuerlicher Traditionen und ökologischer Innovationen - denn im und am historischen Anwesen und in seinem Umland geht es nicht nur um die Pflege alter ländlicher Sitten und Gebräuche, sondern auch um moderne Forschungs- und Umweltbildungsarbeit.

Aktuelle Projektangebote

Die Energieversorger enviaM und MITGAS laden Schulkinder der Klassen 2 bis 6 sowie Förderschulklassen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg zu Natur zum Anfassen ein. Im Rahmen der kostenlosen Exkursionstage erfahren Schülerinnen und Schüler auf 14 ausgewählten Naturhöfen mit allen Sinnen viel Wissenswertes über die Natur, Pflanzen und Tiere. Die Kinder erleben einen spannenden und informativen Tag in der Natur und entwickeln ein Gespür für Naturzusammenhänge. Durch Wissensvermittlung und praktische Erfahrungen vor Ort werden Entdeckergeist und Neugier der Kinder gefördert. 

Das Motto lautet in diesem Jahr „Lebensraum Wald – ein Geheimnis hinter jedem Baum“.

Auch der Höllberghof ist seit 2013 Partner des Projektes und erwartet vom 17.08. bis 11.09.2020 Schulklassen aus der Region. Hier geht’s zur Anmeldung: www.natur-zum-anfassen.de




Galerie

Sie sind neugierig auf uns und unsere Arbeit? Schauen Sie sich in unserer Galerie um und bekommen Sie ein Gefühl für unsere Werke und was unsere Besucher daran so fasziniert. Wenn Sie nicht das finden, was Sie suchen, melden Sie sich bitte bei uns - wir helfen Ihnen gerne weiter.

Über uns

Alles hat seine Zeit - und seine Geschichte! Unsere ist besonders aufregend, wir haben eine Menge zu erzählen! Wer sind wir? Warum tun wir das, was wir tun? Und was zeichnet uns besonders aus?

Zentrum der Anlage ist der 1991 aus Holz, Stein, Lehm, Schilf und Stroh nach einem etwa 200 Jahre alten Vorbild errichtete Dreiseitenhof. Scheune, Kossätenhaus, Bienenstand, Taubenständerhaus und Backhaus komplettieren die Anlage. Ein ca. 2.5 km langer Rundweg führt die Besucher durch das Naturschutzgebiet “Höllberge”. Im Bauerngarten wachsen wilde Kräuter, fast vergessene Gemüsearten und die schönsten Zierpflanzen. In unseren Tiergehegen können sie sich alte Nutztierrassen anschauen.